Programm 2016

Wir freuen uns sehr Ihnen bereits heute erste Acts für das Festival der Sinne 2016 bekannt geben zu können:

 

Das Programm zum Festival können Sie jetzt HIER downloaden!

 

„Coco Jambooo…“

Zum 11. Mal: Festival der Sinne am 15. Februar 2016 im Kuppelsaal Hannover

 

Hannover. Am 15. Februar 2016 ist es wieder soweit: Dann begrüßt Dirk Bielefeldt alias laut polternder Polizist „Herr Holm“ die Gäste zum „Festival der Sinne 2016“, der mittlerweile 11. langen Nacht der Gastronomie. „Nach dem überwältigenden Erfolg im letzten Jahr – es kamen erneut über 2000 Gastronomen und Hoteliers aus ganz Niedersachsen nach Hannover – freue ich mich auf einen weiteren fantastischen Abend“, schwärmt Organisator Stephan Kwiecinski (kwie.medien).

 

Begrüßt werden die Gäste ab 18.30 Uhr im Foyer des Kuppelsaals durch Musik von DJ Michael Gürth und „Maskottchen“ PiTTi, zuletzt mit den Scorpions auf Tour. Zusammen läuten die beiden die musikalische Reise zum Dance Pop der 90er Jahre ein. Danach folgt ein fantastischer Varieté-Showteil. Mit Maxim Kriger (Rola Rola) ist damit das Highlight des aktuellen Roncalli-Programms vertreten und mit Helena (Vertical Ballet) tritt erneut ein „Supertalent“ beim Festival der Sinne an. Abgerundet wird das Ganze durch die High Speed Trampolin-Akrobatik der Trampo Brothers aus der Ukraine.

 

Bis spät in den Abend hinein haben die Gäste Zeit, Lose für eine der wohl größten Tombolas Niedersachsens weit über 1000 Sofortgewinnen zu erstehen; ein Teil des Erlöses wird wie in jedem Jahr für einen guten Zweck gespendet.

 

Im Anschluss an den Varietéteil folgen rund anderthalb Stunden, in denen sich die Gäste kulinarisch verwöhnen lassen können. In diesem Jahr sind die Food-Büffets erstmalig im ganzen Haus verteilt; im Rang gibt es zusätzlich Plätze mit serviertem 2-Gang- bzw. 4-Gang-Menü. Begleitet werden die Gäste dabei von Kanzler-DJ Michael Gürth (Kuppelsaal) und DJ Giorgio (Bonatzsaal). Musikalischer Stargast am späteren Abend ist Wahl-Hannoveraner LayZee, besser bekannt mit seiner Band Mr. President („Coco Jambo“), der ein Feuerwerk der 90er Dance-Ära zünden wird.

 

Tagsüber findet von 8.30 bis 17.00 Uhr mit dem „Gastropodium“ wieder die hochkarätige Motivations- und Weiterbildungsveranstaltung in den kleinen Sälen des Kuppelsaals statt. Bereits zur heutigen Pressekonferenz wurde der Jungunternehmer-Preis „Gastropodium Junior Award“ verliehen. Preisträgerin ist Alina Zimmermann, die 2015 mit Unterstützung von TV-Koch Christian Rach ihr Bio Fast Food-Konzept umgesetzt hat und dieses nach wie vor so erfolgreich in Hannovers Innenstadt umsetzt, dass sie bereits über Expansion nachdenkt. Preisträger des diesjährigen Unternehmer-Preises „Gastropodium Award“ ist Verleger Reinhard Stroetmann; die Laudatio und Preisübergabe erfolgt am Abend durch Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok.

 

Die Karten kosten auch im elften Jahr unverändert günstige 35 Euro inkl. Essen (!), außerdem gibt es Sitzplatzkarten ab 55 Euro bis hin zum 4-Gang-Menü Royale inkl. Getränken für 159 Euro. Erhältlich sind die Karten unter www.festival-der-sinne.org.

 

HERR HOLM (Comedy & Moderation)

fds2016 Herr Holm

fds2016 Herr Holm

Herr Holm ist der unvergleichliche Comedy-Polizist aus Hamburg, der im bürgerlichen Leben Dirk Bielefeld heißt. Mürrischer Blick, schlurfender Gang und Hornbrille sind seine Markenzeichen. Unerschütterlich in seinem Glauben, dass nur Ruhe und Ordnung diese Welt vor Chaos und Willkür schützen können und unermüdlich in seinem Bemühen die Menschen unseres Landes zu mündigen und gesetzestreuen Bürgern zu machen. Eine furiose Mischung aus Comedy, Theater, Kabarett und Slapstick – von allem nur das Beste. Nie zuvor war die Begegnung mit der Polizei so komisch.

www.herrholm.de

 

MAXIM (Rola Rola)

fds2016 Maxim Kriger

fds2016 Maxim Kriger

Maxim Kriger kommt aus einer russischen Artistenfamilie und probte bereits in jungen Jahren mit seinem Vater in Moskau für eine Duoakrobatik. Nun hat er seit einiger Zeit eine eigene Solonummer als Rola-Rola-Artist. Rola Rola – das ist die Kunst, auf einem Brett zu stehen, das auf einer unsteten Rolle liegt, wurde im alten China erfunden. Was man alles auf und mit diesem Brett anstellen kann, beschäftigt jede Artistengeneration aufs Neue. Immer höher und instabiler werden die Gebilde aus aufeinander getürmten Rollen und Brettern und immer waghalsiger die Figuren, die man darauf steht. Beinahe unglaubliches Gleichgewichtsgefühl und ungeheure Körperbeherrschung zeichnen Maxims Arbeit aus. Handwerkliches Können, fundierte Erfahrung und ständiges Training sorgen dafür, dass er nicht zum limitierenden Faktor für neue Herausforderungen wird. Der Gegensatz zwischen den präzisen Aktionen des Künstlers und den scheinbar unkontrollierbaren Bewegungen der Rollen sichert Momente der Spannung und des Nervenkitzels. Maxims ungemein sympathische Ausstrahlung sorgt für Entspannung und gute Unterhaltung vom Feinsten. Er ist einer der führenden Vertreter dieser Kunst und interpretiert diese Kunstform so modern und spektakulär, dass einem der Atem stockt. Aktuell ist Maxim eines der Highlights des aktuellen Roncalli-Programms.

 

www.duo-krims.de/maxim.html

 

LayZee aka Mr. President

 

fds2016 LayZee

fds2016 LayZee

LayZee alias Delroy Rennalls ist DJ, Sänger und Rapper und stammt aus dem Herzen Englands aus Birmingham. 1991 kam LayZee mit seinem Bruder Errol als Tänzer nach Deutschland. Nach kurzer Zeit kamen Sie mit dem Star-Produzenten Mousse-T zusammen und gründeten die Gruppe “Fresh & Fly”. 1993 kommt LayZee zu Mr President als Co-Produzent und Texter und ergänzt ab 1994 das Line Up als Rapper/Sänger. Der erste große Durchbruch kam 1995 mit der Single „Up’n’away“, die bereits Platz 12 in Deutschland erreichte und mit Gold ausgezeichnet wurde. Dann folgte der absoulute Knaller: “Coco Jambo” brach 1996 alle Rekorde und erreichte die Nr. 1 der Charts in Finnland, Schweden, Dänemark, Holland, Schweiz, Österreich, Australien und Japan, wo Mr. President mit Gold und Platin ausgezeichnet wurden.

 

Nach der Auflösung der Band “Mr President” im Jahre 2005 produzierte LayZee zunächst diverse Songs, bei denen er als Rapper auftrat und betätigte sich wieder als Songwriter und Produzent. Aktuell begeistert „LayZee aka Mr President“ mit seiner 90er Show die Menschen weltweit und ist das Highlight jedes Abends. Seine Show beschränkt sich dabei nicht ausschließlich auf Titel der Mr. President-Ära, vielmehr ergänzt LayZee sein Programm mit Cover-Songs bekannter Acts der 90er – ein echter Dancefloor Power Act!

 

www.layzee.de/

 

HELENA (Vertical Ballet)

fds2016 Helena Lehmann

fds2016 Helena Lehmann

Diese charmante junge Frau aus der Ukraine bringt eine neue artistische Spielweise auf die Bühne, den Tanz an einer senkrecht stehenden Stange, dem Pole-Dance. Im Alter von vier Jahren versuchte Helena ihre ersten Schritte in der Welt des Balletts. Bereits mit zehn Jahren gab sie ihre erste Vorstellung in einem weltberühmten Opernhaus in Odessa. Nach Abschluss der Ballettschule mit sechzehn Jahren führten sie Tourneen mit verschiedenen Ballett-Ensembles rund um die Welt. 2011 reifte in ihr die Idee für eine neue und einzigartige artistische Darbietung: vertical ballet. Diese Kunst entstand aus einer Erweiterung des erotischen Tanzes. Er hat seinen Ursprung im Altertum und erinnert an „Salomes Tanz der sieben Schleier“ für König Herodes. Heute, mit der Veränderung der kulturellen Wahrnehmung und des erotischen Ausdrucks, wurde der Tanz unserer modernen Welt angepasst. Eine dieser modernen Varianten ist der Vertical Dance, eine Kombination von weiblichen, sinnlichen Bewegungen und akrobatischen Elementen. Vertical Ballet von Helena Lehmann ist eine Symbiose von modernen Tanzelementen und unglaublichen akrobatischen Tricks. Eine Geschichte voller Poesie und Anmut. Neben Auftritten in „Schubeck´s Theatro“ in Freiburg, Circus Roncalli sowie diversen Varietés gehört Helena zu den erfolgreichen Supertalent-Teilnehmern 2015.

 

www.vertical-dance.com/

 

 

TRAMPOBROTHERS (Trampolin-Akrobatik)

fds2016 Trampo Brothers

fds2016 Trampo Brothers

Durchtrainierte Jungs, ein Trampolin und jede Menge Spaß: Die Trampo Brothers verbinden artistische Leistungen auf höchstem Niveau mit Komik und Unterhaltung pur. Ob als Blues Brothers, als Seemänner oder als Cowboys – die Trampo Brothers präsentieren das Trampolin von einer völlig neuen Seite. Mit unglaublichen Salti in doppelter und dreifacher Ausführung, Schrauben um die eigenen Achse und Einlagen mit bis zu drei Personen auf dem Gerät zeigen die Brüder eine ganz besondere Performance. Tollpatschig laufen, springen und fallen sie über und unter das Trampolin und verbinden Spaß mit höchsten Schwierigkeitsgraden. Die gewollten Fehltritte versetzen die Zuschauer in Angst und Schrecken um sie gleich darauf in Jubel auszubrechen zu lassen.Das ist Tempo und Power aus Kiew.

 

http://trampobrothers.com/

nach oben